Linda Apotheken App Payback
Email Apotheke

Pinguin-Gang schützt vor Unfällen

Sicher unterwegs bei Eis und Schnee

Ergiebige Schneefälle bescheren uns zu Jahresbeginn glatte Straßen und rutschige Gehwege. Um gefährliche Stürze zu vermeiden, sollten Fußgänger sich an ein Beispiel aus der Natur halten: den Pinguin.

Mit kleinen Tippelschritten sicher übers Eis

Im Winter haben die Ärzte in den Notfallambulanzen alle Hände voll zu tun: Knochenbrüche, Platzwunden am Kopf und Bänderzerrungen müssen versorgt werden, die in den meisten Fällen eine Folge von Stürzen auf eisbedeckten Wegen sind. Die Experten der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) raten Fußgängern im Winter, sich mit langsamen und kleinen Schritten über den Boden zu schieben. Der Schwerpunkt des Körpers liegt dabei über dem vorderen Bein, das mit der ganzen Sohle aufgesetzt wird und leicht nach außen zeigt – eben wie beim Pinguin. Prof. Reinhard Hoffmann, DGOU-Generalsekretär, erklärt: „Der Pinguin-Gang ist eine einfache Methode, um sicher auf überfrorenem Boden zu gehen und einen Sturz zu vermeiden.“

Untersuchungen zeigen, dass bei älteren Menschen ab 70 Jahren in den Wintermonaten die Zahl der Sturzunfälle sprunghaft ansteigt. Stürze auf die Hüfte oder den Kopf sind dabei besonders folgenreich, da ein Oberschenkelhalsbruch oder ein schweres Schädel-Hirn-Trauma drohen. Christopher Spering, Leiter der DGOU-Sektion Prävention, erläutert: „Im Winter verschärft sich die Gangunsicherheit insbesondere von älteren Menschen. Hinzu kommen verzögerte Reflexe. Im Falle eines Sturzes können sich betagte Menschen nicht ausreichend abfangen und stürzen ungebremst auf den harten Boden.“

Praktische Tipps von den Experten

Damit der Ausflug auf spiegelglattem Gehweg nicht im Krankenhaus endet, haben Unfallchirurgen und Orthopäden weitere Tipps für Jung & Alt:

  • Halt suchen: Sich bei anderen einhaken, am Geländer oder der Wand entlanghangeln gibt Trittsicherheit.

  • Nur Schuhe mit gutem Profil tragen. Bei Bedarf die Schuhe auf der Arbeitsstelle einfach wechseln.

  • Spikes für die Schuhe sind bei extremer Glätte eine sinnvolle Ergänzung und bewahren vor dem Ausrutschen. Spikes können ganz leicht unter jeden Schuh montiert werden.

  • Auf keinen Fall mit dem Fahrrad fahren! Es besteht große Unfallgefahr durch Wegrutschen und Bremsprobleme.

  • Unnötige Gänge vermeiden und bei Glatteis besser zu Hause bleiben.


Quelle: DGOU

11.01.2019 | Von: Simone Lang; Bild: fieldwork/Shuttterstock.com